Damplatz

  • Wir bieten Ihnen über 100 zentral gelegene Unterkünfte für jedes Budget
  • Schnelle und sichere Online-Reservierungen
  • Geben Sie Ihre Reisetage ein, um sofort verfügbare Unterkünfte zu sehen

 filter by 
  clear filter
16 unterkünfte nahe Damplatz
liste stadtplan
| | Alle zeigen |

Die alte Innenstadt besteht fast gänzlich aus Kulturdenkmälern. Mit ihren 8000 Gebäuden ist sie bei weitem das ausgedehnteste Stadtzentrum der Niederlande. Zu den bemerkenswertesten Monumenten gehören der Palast auf dem Dam, die Stadtwaage auf dem Nieuwmarkt und der Hauptbahnhof (erbaut gegen Ende des 19. Jahrhunderts von dem berühmten niederländischen Architekten Cuypers, der auch das Rijksmuseum errichtete).Damplatz

Um den heutigen Damplatz herum entstand die Stadt Amsterdam. Im 13. Jahrhundert errichteten Fischer, die zu beiden Seiten der Amstel wohnten, eine Brücke über den Fluß, die der Siedlung ihren Namen gab. Den Dam umgibt heute ein großes Einkaufsgebiet mit den zwei Geschäftsstraßen ‚Kalverstraat‘ und ‚Nieuwendijk‘ sowie den Kaufhäusern ‚Bijenkorf‘, ‚Magna Plaza‘ und ‚Kalvertoren‘.

Sehenswert ist der Beginenhof zwischen Spui und Kalverstraat, errichtet im 14. Jahrhundert für fromme Frauen, die nicht ins Kloster gehen wollten.

In der Nes, einer vom Dam ausgehenden schmalen, dunklen Seitenstraße, finden sich viele Theater, unter anderem das Flämische Kulturhaus, ‚De Brakke Grond‘, der Engelenbak und Theater Frascati.

red light districtDie Gassen um den Oudezijds Voorburgwal sind weltweit bekannt als das Amsterdamer Rotlichtviertel, in dem Prostituierte ihrem Beruf nachgehen. Im Volksmund heißt dieses Gebiet auch ‚de Wallen‘, nach den Straßen Oudezijds Voor- und Achterburgwal.

Auf dem Waterlooplein findet täglich ein großer Flohmarkt statt, auf dem neue wie gebrauchte Sachen verkauft werden, von Kleidung und Schmuck bis zu Möbeln und Fahrrädern. Am Waterlooplein steht die ‚Stopera‘, das Gebäude, das sowohl das Rathaus wie die Oper (‚Muziektheater‘) beherbergt.

Museen

Sehr lohnenswert ist ein Besuch des Amsterdamer Historischen Museums. Hier findet man eine Sammlung historischer Gegenstände und intereßante Informationen über die Entwicklung der mittelalterlichen Stadt zur modernen Metropole.

Ein Geheimtipp ist die kleine verborgene Kirche ‚Ons Lieve Heer op Solder‚ (Unser lieber Herrgott auf dem Dachboden), Oudezijds Voorburgwal 40. Im 16. Jahrhundert war es den Katholiken in den Niederlanden verboten, ihren Glauben öffentlich auszuüben. Die Gläubigen trafen sich daher in einfachen Wohnhäusern. Die Geheimkirche befindet sich in einem Grachtenhaus mit bildschöner Einrichtung aus dem 17. Jahrhundert, als es dem reichen Kaufmann Jan Hartman gehörte. Die Kirche erstreckt sich über den gesamten Dachboden. Heute ist das mitten im Rotlichtviertel gelegene Haus ein Museum.

Rundfahrten

Gegenüber dem Hauptbahnhof und am Rokin werden Grachtenrundfahrten von verschiedenen Reedereien angeboten.

Erreichbahrkeit der Dam

Die Innenstadt ist vom Hauptbahnhof leicht zu Fuß erreichbar. Verschiedene Straßen- und U-Bahnen fahren zum Dam Amsterdam (außer der Straßenbahn Nr. 26).

Sind Sie auf der Suche nach einer Unterkunft in Amsterdam? Alle verfügbaren Amsterdam Apartments, Hausboote und B&B finden Sie hier, wenn Sie den Tag der Ankunft und Abreise ausfüllen. Unterkünfte mit Preisen, Beschreibungen und Fotos.
Sie können sofort eine Wahl treffen: